Sie befinden sich hier

Inhalt

Die Streitschlichtung an unserer Schule

Förderung der Konfliktfähigkeit

Konflikte und Streitigkeiten in der Schule gehören zum Alltag und lassen sich kaum vermeiden. Das Ziel der Streitschlichtung und des Programms „Anders streiten lernen“ soll nicht sein Konflikte zu verhindern sondern es geht um die Vermittlung der Art und Weise, wie mit Konflikten konstruktiv umgegangen wird. Durch soziales Lernen möchten wir es den Schülern leichter machen Rücksicht auf andere zu nehmen, Verständnis für einander zu bekommen, zu kooperieren, fair miteinander umzugehen und die Fähigkeit zur friedlichen Konfliktlösung zu entwickeln.


Folgende Ziele werden mit der Streitschlichtung verbunden:

  • Schüler lösen leichte und mittelschwere Konflikte unter ihresgleichen.
  • Die Schülerbeteiligung wird gesteigert.
  • Ein stärkerer Sinn für Zusammenarbeit und die Schulgemeinschaft entwickelt sich.
  • Das Schulleben verbessert sich, indem Spannungen und Feindseligkeiten vermindert  werden.
  • Die Kommunikation, und das kritische Denken entwickeln sich weiter.
  • Jüngere erfahren Schutz durch die Streitschlichter.
  • Schüler-Schüler-Beziehungen und Schüler-Lehrer-Beziehungen verbessern sich.

 Seit dem Schuljahr 2001/2002 werden an unserer Schule jährlich Schüler der 8. und 9. Klassen zu Streitschlichtern ausgebildet. Die Ausbildung findet nachmittags als AG statt und erfolgt neben der Gesprächsform oft in Partner- und Gruppenarbeit. Die Inhalte werden regelmäßig durch Rollenspiele aufgelockert und vertieft.


Bausteine der Ausbildung:

·         Was ist ein Konflikt?

·         Verbale und nonverbale Kommunikation

·         Ich-Botschaften und aktives Zuhören

·         Einübung der vier Schritte eines Schlichtungsgesprächs (Einleitung, Problemdarstellung und -erhellung, Problemlösung, Vereinbarung)

 

Am Ende der Ausbildung zum Streitschlichter steht ein Projekttag, an dem die AG-Teilnehmer die erlernten Inhalte und Gesprächstechniken in einer Prüfung anwenden und einen simulierten Konflikt im Rollenspiel schlichten.

Haben sich die Schüler in der Prüfung bewiesen, werden sie zu Streitschlichtern ernannt und stehen nach der Erstellung eines Dienstplans der Schulgemeinschaft in den Pausen als Streitschlichter zur Verfügung.

Die erfolgreiche Teilnahme an der AG und die Streitschlichtertätigkeit werden im Zeugnis vermerkt und es wird eine Urkunde verliehen.

Kontextspalte