Sie befinden sich hier

Inhalt

Vorlesewettbewerb

Mit Pünktchen und Anton zum Sieg

Große Freude hatten Publikum und Jury auch in diesem Jahr wieder an dem Vorlesewettbewerb der 6. Klassen. Mit Spannung verfolgten sie die Geschichten, die von Moritz, Daniel, Marie-Ann und Lisa vorgelesen wurden. Dabei kam es auf die richtige Lesetechnik und die Interpretation des Textes an. Aber auch die geschickte Auswahl eines passenden Ausschnittes aus dem gewählten Buch spielte eine Rolle.

Daniel aus der 6b brachte das Publikum mit Rico aus „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel zum Lachen. „Pedro und die Bettler von Cartagena“ von Ursula Hasler war das Wahlbuch von Marie-Ann aus der Klasse 6c. Damit führte sie das Publikum nach Cartagena und konfrontierte es mit dem harten Schicksal von Pedro und Juanita. Spannend machte es Lisa aus der Klasse 6m: Mit „Artemis Fowl“ gelang ihr ein Ausflug in die von Eoin Colfer erdachte Fantasywelt.

Schulsieger wurde Moritz aus der Klasse 6a mit einem Klassiker. Mit „Pünktchen und Anton“ von Erich Kästner überzeugte er die Jury von seinen Vorlesequalitäten. Auch im 2. Durchgang, dem Lesen eines Fremdtextes, behielt er die Nase vorne und wird 2017 die Carl-Zuckmayer-Realschule plus auf dem Kreiswettbewerb in Ingelheim vertreten.

Unser Dank gilt dem Förderverein V.e.S.u.F., der es wieder möglich machte, alle Klassensieger und den Schulsieger jeweils mit einem Buchpreis auszuzeichnen. Der Förderverein unterstützt damit die Leseförderung an unserer Schule.

Kontextspalte

gespannte Zuhörer
Die Jury
Gewinner des Wettbewerbs