Sie befinden sich hier

Inhalt

Praxistag

Quelle MBWWK

Allgemeines zum Praxistag:

  • Der Praxistag ist ein Langzeitpraktikum, bei dem Schülerinnen und Schüler einen Tag in der Woche in einem Betrieb sind.
  • Dauer: ein Schuljahr (siehe Konzeption/Modell der CZRplus und FOS Nierstein)
  • Der Praxistag wird in der Schule durch geeignete Maßnahmen vor- und nachbereitet.
  • Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren ihren Praxistag in einem Berufswahlportfolio (vergleiche Berufswahlpass)
  • In einer Rahmenvereinbarung haben Kammern und Wirtschaftsverbände ihre Unterstützung zugesagt.
  • Die Maßnahme wird von der Bundesagentur für Arbeit finanziell gefördert
  • Der Praxistag ist an rheinland-pfälzischen Schulen mit dem Bildungsgang Berufsreife verbindlich eingeführt.
Quelle MBWWK

Ideen und Ziele:

  • Schülerinnen und Schüler im Bildungsgang Berufsreife sollen intensive Erfahrungen im Berufsleben und in der Arbeitswelt sammeln.
  • Sie sollen fachliche aber auch überfachliche Kompetenzen (z.B. Pünktlichkeit, Sorgsamkeit und Zuverlässigkeit) erwerben.
  • Sie sollen ihre persönlichen Neigungen und Stärken erkennen und entfalten.
  • Der Praxistag soll die Ausbildungsreife der Schülerinnen und Schüler verbessern und den Übergang in das Berufsleben erleichtern.
  • Die Dokumentation im Berufswahlpass soll die Fortschritte der Jugendlichen aufzeigen und somit eine Orientierungshilfe sein.