Sie befinden sich hier

Inhalt

Ganztagsschule gemeinsam gestalten

Ganztagsschule gemeinsam gestalten

So lautet das Motto, unter dem sich eine Gruppe bestehend aus Lehrkräften, Eltern, Kooperationspartnern und SchülerInnen in regelmäßigen Abständen trifft, um gemeinsam über Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten unseres Ganztags zu beraten.
Der Entwicklungsschwerpunkt des letzten Jahres waren hier die Freizeiten, die nun in verschiedene Bereiche eingeteilt sind, in denen die Kinder ein betreutes Angebot zur Freizeitgestaltung wahrnehmen können.

Qualitätsleitsatz

In unserem Ganztagsangebot streben wir eine möglichst konsequente Ausrichtung des Angebotes an den Bedürfnissen der Lernenden an. Dies bezieht sich auf den Bereich der aktiven Freizeitgestaltung ebenso wie auf die Struktur der ergänzenden Lernangebote.

Mittagessen

Mittagessen
Salatbar

Das Mittagessen wird gemeinsam in der Mensa eingenommen. Unser Kooperationspartner  für das Mittagessen ist die Firma Sander Catering. Das Essen wird vom Caterer an die Schule geliefert und dort zubereitet. Frau Stark und Frau Kreis sind für die Essensausgabe verantwortlich. Die Kosten betragen je Schüler pro Tag 2,93 €. Dabei besteht auch die Möglichkeit über unseren Schulträger, den Landkreis  Mainz-Bingen, gegeben falls einen Zuschuss zu beantragen. Neben dem Mittagessen werden auch kostenfreie Getränke gereicht.

Freizeit

Freizeitzonen

Nachdem das Mittagessen in der Mensa eingenommen wurde, besteht für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihren persönlichen Interessen nachzugehen. Hierfür stehen eine Ruhezone, eine Spielezone und eine Tobezone zur Verfügung. Das Zentrum der Ruhezone bildet die Bibliothek. Hier können die Kinder verschiedene Angebote zur Entspannung oder zur Besinnung unter der Anleitung von Frau Schäfer wahrnehmen. Ebenso können die Schülerinnen und Schüler hier Trost und Zusprache finden, wenn einmal der Schuh drückt oder man Probleme hat, die man gerne besprechen möchte. Das Zentrum der Spielezone bildet das Foyer. Hier wird die Möglichkeit gegeben, sich mit Schach und anderen ausleihbaren Spielen zu beschäftigen. Dabei sind regelmäßige Schachturniere nur eine von vielen Möglichkeiten sich auch mit erwachsenen Betreuern im Spiel zu messen.

Offenes Lernen (OL)

Arbeitsgemeinschaften

Grundlagen

  • Erledigung der Hausaufgaben aus dem Vormittag
  • Vorbereitung auf den nächsten Unterrichtstag
  • Gezielte Anwendung von Lerntechniken
  • Selbstkontrolle durch eigenständiges Erstellen von Tests, gegenseitiges Abfragen, Abhaken erledigter Aufgaben
  • Anwendung der Methoden aus „Lernen lernen“
  • Eigenverantwortlichkeit trainieren
  • Unterstützung durch Lehrkräfte
  • Lerngruppengröße maximal 15 Schülerinnen und Schüler 

 Verlauf

  • 1.  Stunde Stillarbeit mit Unterstützung durch die betreuenden Lehrkräfte
  • 2.  Stunde: Möglichkeit der Partner- oder Kleingruppenarbeit
  • Schwerpunktförderung in den Fächern Mathe, Englisch und Deutsch 

…und vieles mehr. Unser Angebot wird jährlich an die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder angepasst.
Zudem steht Frau Schäfer als Pädagogische Fachkraft als Ansprechpartnerin in der Ruhezone zur Verfügung. Mit ihr können die Schülerinnen und Schüler ihre Ängste und Sorgen besprechen und sich Rat und Tat einholen.

 

Kontextspalte

Archivbilder

Essenausgabe
Schülerinnen beim Essen
In der Bibliothek
Schülergruppe beim Tischtennis