Sie befinden sich hier

Inhalt

Ski Freizeit 2016

Hinfahrt + Rückfahrt : 02.04.16 bis 08.04.16

Wir sind ungefähr 9-10 Stunden mit dem Bus nach Italien gefahren.

Wetter: Es war zwischendurch sonnig und die Ski Saison war schon fast rum, also es war nicht mehr so viel Schnee da, aber man konnte trotzdem gut Ski fahren.

Zimmer: Die Zimmer waren schlicht eingerichtet. Wir hatten einen Balkon und eine tolle Aussicht auf die Berge.

 

Tag 1: Nachdem wir angekommen sind, sind wir in unsere Zimmer gegangen und haben unsere Sachen ausgepackt. Am Abend sind wir dann alle runter ins Esszimmer gegangen und dort wurde uns gesagt wie wir uns verhalten sollen und wie das Programm für die nächsten Tage aussehen wird. Danach gab es Abendessen. Als alle fertig waren sind wir in schlafen gegangen.

 

Tag 2: Am Morgen gab es erst mal ein leckeres Frühstück, danach hatten wir noch Zeit unsere Ski Sachen anzuziehen. Nach einer Viertelstunde sind wir dann zu unserem Skibus gegangen. Wir mussten ungefähr 8 Minuten mit dem Bus fahren und als wir ankamen haben wir uns erstmal unseren Skipass abgeholt, Skier, Skischuhe, Skihelm und Stöcke. Danach sind wir mit der Gondel  nach oben gefahren. Als wir ankamen wurden wir erstmal eingeteilt wer schon fahren kann und wer Anfänger ist. Doch anfangs sind wir erstmal alle (die, die schon fahren konnten) die blaue Piste gefahren zum warmwerden. So gegen 13.00 Uhr haben wir Essenskärtchen bekommen und sind in der Skihütte essen gegangen. Danach sind wir noch etwas skigefahren und später sind wir dann mit der Gondel wieder ins Tal gefahren und mit dem Bus zurück. In der Herberge gab es dann Essen, aber davor hatten wir noch etwas Freizeit zum raus gehen etc.

 

Tag 3:Morgends gab`s dann Frühstück und danach sind wir mit dem Bus zur Piste gefahren und dann haben wir unsere Sachen geholt (Skier,Skischuhe,etc..) Die Fortgeschrittenen sind an diesem Tag schon die rote Piste gefahren (darunter auch ich) .Als erstes sind wir mit dem George gefahren. Es hat sehr Spaß gemacht. Jeder hatte seine eigene Gruppe.

 

Tag 4:  Als wir auf der Piste waren sind wir mit der Gondel höher als sonst gefahren. Etwas später sind wir gemeinsam mit den Anfängern gefahren und haben ihnen geholfen.

 

Tag 5: Wir sind immer mal verschiedene Strecken gefahren. Wir sind mit dem Lift auch ganz hoch gefahren .Dort bin ich zum ersten mal eine schwarze Piste gefahren, das war ziemlich cool. Als wir auf unseren Bus gewartet haben sind wir noch in einen Laden und haben Kleinigkeiten für unsere Familie und Freunde gekauft.

 

Tag 6: Letztendlich waren fast alle von den Anfängern mit uns auf der roten Piste. Ich konnte davor zwar schon Skifahren, aber jetzt bin ich viel besser geworden, mit Freunden zu fahren macht einfach viel mehr Spaß. Als wir in der Herberge waren haben wir nach dem Essen noch Gemeinschaftsspiele gespielt.

 

Tag 7: Letzter Tag auf der Ski Piste…  Wir sind mit manchen die anfangs noch nie auf Skiern standen ganz hoch gefahren das Wetter war richtig klasse, denn es hat über die Nacht noch mal geschneit. Danach haben wir ein noch Gruppenfoto gemacht und dann sind wir mit der Rodelbahn genau neben der Piste gefahren. Am Abend haben wir Urkunden verleiht für die Anfänger, Fortgeschrittenen usw. Die Lehrer wurden auch ´´gekrönt´´. Später haben wir dann alle unsere Koffer gepackt und unsere Zimmer aufgeräumt.

 

Tag 8: Am Morgen nach dem Frühstück sind wir dann in unsere Zimmer und haben gepackt und aufgeräumt. Dann kam unser Bus und wir sind ungefähr 10 Stunden nach Hause gefahren.

Die Zeit war sehr schön hier! Das Essen hat immer gut geschmeckt und die Leute waren sehr nett, es hat auch sehr viel Spaß mit Frau Mayer, Frau Axtmann, Herr Morch und Georg gemacht.

Es war eine tolle, aufregende Woche J Ich würde mal sagen, dass wir jetzt alle Skiprofis sind.   

                                                          

- von Eileen Kirch

 

Kontextspalte